Motorroller – günstig und schick

Motorroller – günstig und schick

Rollerfahren wird auf den Straßen immer mehr zur Tagesordnung und immer mehr Leute sind fasziniert von dieser flexiblen und attraktiven Art sich fortzubewegen. Daher wird auch die Nachfrage an Rollern immer größer, vor allem auch deshalb, weil dieses Vergnügen auch garnicht teuer sein muss. Zum einen sind die Roller eh schon erschwinglicher als zum Beispiel ein Motorrad oder gar ein Auto. Zum anderen gibt es aber auch viele unterschiedlichen Modelle, bei denen für jede Preisklasse etwas dabei ist. Und selbst die günstigsten Modelle der kleinsten Klasse beziehungsweise die mit der geringsten Motorstärke büßen nichts ein von dem Spaß und der Attraktivität, die einen dazu bringen, einen eigenen Roller haben zu wollen.

Zudem gibt es hier bei allen verfügbaren Modellen diverse Rabatte, die nocheinmal dazu führen, dass der immer unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers liegende Preis ganz sicher nicht ein Gegenargument darstellt, sondern erst recht dazu animiert, sich eins der schönen und attraktiven Zweiräder zuzulegen, um all das geniessen zu können, was einen bislang immer nur an den anderen Rollerfahrern begeistert hat.

Sollte einem der Anschaffungspreis für eine Barzahlung dennoch zu hoch sein, gibt es hier eine einfache Art der Finanzierung. Wer ein monatliches Einkommen als Angestellter, Rentner oder Selbständiger von mindestens 650 Euro nachweisen kann und gleichzeitig keine negativen Einträge bei der Schufa vermerkt hat, hat problemlos die Möglichkeit, online einen Antrag bei der Partnerbank auszufüllen, auszudrucken und unterschrieben einzureichen, um dann den gewünschten Roller unkompliziert per Ratenzahlung zu finanzieren. Ab einem Finanzierungsbedarf von mindestens 1.500 Euro reicht dazu einzig und allein ein Gehaltsnachweis oder bei Selbständigen die letzte betriebswirtschaftliche Auswertung.

Dieser Beitrag wurde unter Motorroller abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar